Die Stoffpuppe aus dem Jahr 1945

Aus der Erinnerung, was alles so schon passiert ist, hat die alte Dame Ursula P. sich unter anderem an die alte Schulzeit und eine Stoffpuppe erinnert. Schon damals, nach Kriegsende im Jahr 1945,  hat man in der Schule einen Nähunterricht gehabt. Es waren keine Nähmaschinen da und kaum Stoffe.  Aber viele Ideen, Elan und viel Geduld.

So eine Stoffpuppe hat Ursula in der Schule nach dem Krieg im Jahr 1945 von Hand genäht. Der Schnitt hat sie dieses Jahr aus der Erinnerung neu entworfen.

  • Die ganze Puppe ist aus einem Stoffteil im Stoffbruch zugeschnitten.
  • In der hintere Mitte wird eine Öffnung durchgeschnitten - zum wenden und zum ausstopfen
  • Die Puppe wird ausgestopft - nicht zu stark.
  • So bald der Kopf die richtige Größe hat, wird abgebunden und fest genäht.
  • Die Haare sind aus einem Jersey als dekorative Zöpfchen angenäht .
  • Das Gesicht ist fein ausgestickt. 

Diese zwei Stoffpuppen sind noch nicht so alt. Sie sind Kindergerecht aus reine Baumwolle genäht, mit waschbare Füllwatte ausgestopft  und auf dem Weg zum Star werden.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Schnellkontakt

Informationen

Sichere SSL-Daten Übertragung

Bezahlen und Versenden

Senioren freundlicher Service




   Laden NEWS

Spaltgasse 3, 71 522 Backnang, Stadtmitte

Mit dem Newsletter

"Tschechiens News"

erhalten Sie

Aktuelles und Wissenswertes

rund um das Thema Tschechien.

 Letzten 20 Jahre Revue passieren