Blog: Wissen


Rund um BH´s ...

Nicht selten täuscht er falsche Tatsachen vor. Aber das ist erwünscht. Der BH soll das, was er sanft gepolstert ummantelt, bedecken- und anheben. Bis 1910 trug eine Frau Korset oder Mieder und war darin eingeschnürt wie eine Puppe. Atemnot war die Folge, Gleichgewichtsstörungen und Fehlhaltungen kamen hinzu. Für die Erotik war solch ein zugeknöpftes Unterwäschestück eher lästig. Mary Phelps-Jacobsen, Studentin in New York, wollte vor hundert Jahren zum heiß ersehnten Debütantenball der Gesellschaft kein Korset tragen. Die 19 Jährige experimentierte vor dem Spiegel mit zwei Tüchern, an die sie Bänder genäht hatte. Sie schob die simple Kreation so geschickt über ihre Brust, dass diese komfortabel gehalten wurde. Seither gilt Mary phelps-Jacobsen als Erfinderin des Büstenhalters. Der BH hat sich weltweit durchgesetzt, obwohl ihn nur 30% der Frauen tragen, in Deutschland sind es 75%. Nicht bei allen Frauen sitzt er gut, er ist oft zu klein und zu eng. Das liege daran, dass 70% der Trägerinnen nicht wissen, welche Größe sie brauchen.

Als Hobbyschneiderin ins Fernsehen - warum denn nicht !!

Wir sind auf der Suche nach talentierten Hobbyschneidern für unser neues Fernsehformat! Bei der Sendung handelt es sich um eine Adaption des britischen Erfolgs-Formats der BBC: The Great British Sewing Bee, welches seit 2013 in der nunmehr dritten Staffel beiBBC2 auf Sendung ist und – aufgrund des großen Erfolgs – nun auch international in vielen Ländern adaptiert wird. Auf der Suche nach dem besten Hobbyschneider Deutschlands dreht sich deshalb alles um Kreativität und handwerklich sauberes Arbeiten auf hohem Niveau! Unser Ziel ist es, möglichst viele Zuschauer fürs Nähen zu begeistern! Für dieses Projekt suchen wir nun die passenden Kandidaten: Dabei sollte es sich um Männer oder Frauen im Alter zwischen 18 und 65 handeln. Nur Hobbyschneider, keine Profis! Sie sollten große Näherfahrung vorweisen können und auch mit komplizierten Aufgaben wie z.B. dem Nähen einer Abendrobe mit Applikationen etc. zurecht kommen.

Bitte bewerben Sie sich ab sofort - mit Lebenslauf, Fotos von sich und Ihren Nähergebnissen und Infos zu Ihrer Näherfahrung!
nadelundfaden@towerproductions.de

Tower Productions | Redaktion Sewing Bee | Gotzkowskystraße 20-21 | 10555 Berlin

0 Kommentare

Bauch, Beine, puh!

Eine hauchdünne Mehrheit der Deutschen mag es nicht, wenn Kollegen allzu leicht bekleidet ins Büro kommen.

51 Prozent sagen: Dein Bauch gehört dir, Speckröllchen habe ich selbst genug. Rund ein Drittel der Befragten möchte auch nicht in der Bahn oder an der Tiefkühltheke im Supermarkt von knusprig gebräunten Schenkeln oder geschmorten Schultern belästigt werden. Wir mögen es nachhaltig, aber nicht nackthaltig.

(Bac. Kreis.rai)

0 Kommentare

Zweites Leben für Schrankleichen...

Was machen mit der alten Hose ? Die Berlienerin E.Prantner schneidert aus getragenen Kleidern neue Sachen. Das sogennante Upcycling ist ein Trend in der Modewelt, eine Massenbewegung ist es allerdings noch nicht.

Jacke, Hemd und Gürtel werden zur Laptop-Tasche.

Upcycling ist eine besondere Form der Müllvermeidung. Hier wird Abfall als Material für neue Produkte verwendet. Die deutschen Haushalte produzierten laut Statistik im Jahr 2010  100 00 Tonnen Textil- und Bekleidungsabfall.  Ob der Upcycling-Trend diese Riesenmenge an Textilabfall in Zukunft verkleinen kann oder ob Upcycling nur ein kurzlebiger Trend bleibt, muß man abwarten. In Deutschland ausgeprägten Geiz-ist-geil-Mentalität ist man noch skeptisch. Hier werden Produkte über den Preis beurteilt. http://greenlab.kunsthochschule-berlin.de/

(Ausschnitt aus dem Artikel von StephanMüller aus Berlin - Sonntag Aktuell, 23.06.2013)

0 Kommentare

Das Schaufenster lebt

Die Figuren der Firma Moch in Köln

geben Mode und Zeit ein Gesicht.

 Es ist die älteste Fabrik für Schaufensterpuppen in ganz Europa. In der Trockenkammer hängen Arme und Beine an Fleischerhaken. Ein Arbeiter im Blaumann schleppt zwei Oberkörper durch den Raum und legt sie auf die Werkbank, direkt neben die Kiste mit den Händen. Es ist nicht ein Horrorkabinet - es ist die älteste Schaufensterfiguren-Fabrik in Köln. Kaum eine Abstellfläche, auf der nicht ein Kopf, ein Torso oder irgendein anderes Körperteil steht. Perücken liegen herum, verschiedene Hüte und Kleider.

Ca 3000 Schaufensterpuppen werden hier pro Jahr gefertigt - unter ihnen die Modelle Ulla mit XL-Torso und großer Oberweite, die Mulattin Tyra mit buntem Haar oder der smarte  Giorgio. Einige Figuren werden komplett in Köln gefertigt aber der Großteil der Grundfiguren stammt mittelweile aus China. In Köln werden Sie zum Teil variiert, vor allem, wenn ihnen ein individuell gefertigter Kopf aufgesetzt wird. Es dauert Monate, bis eine neue Figur entwickelt wird. Zusammen mit Künstler, Kunden aber auch mit Filmstars und Sportler wird an neuen Formen gearbeitet. Eine athletische Frauenfigur mit blonden Haaren und kantigem Gesicht, gefertigt aus Gips und Sackleinen, ist der Idealtypus der deutschen Frau in den dreißiger Jahren. Wie anders wirken die gartenschlanken, verträumten Mädchentypen aus den siebziger Jahren oder die coolen Models der Achtziger. Zur Zeit heißt der Trend "headlees", also kopflos. Neben diesen kopflosen Figuren sind heute Gesichter mit optimistischen Ausdruck gefragt. 

Stuttgarter Zeitung, Klaus Sieg, Foto:EGBERT

 


0 Kommentare

Die Ausstellung "PAP(I)ER - FASHION" - Pop.Avantgarde.Asiatika

Die größte Sammlung weltweit, die sich auf Papierkleidung spezialisiert hat, ist von 26.Januar bis 21.April 2013 in der Galerie Stihl in Waiblingen zu Gast.

In Japan gilt Papier seit jeher als Spiegel der Seele. Es ist einerseitz schwer herzustellen und leicht zerstörbar, andererseitz bei richtiger Behandlung hingegen erstaunlich langlebig. Somit besitzt es überaus "menschliche" Eigenschaften.

  • Kamiko Mäntel - Japan 18./19. Jahrhundert (Papier-Baumwolle)
  • Papierschuhe - Japan 18./19. Jahrhundert (die Schuhsohle besteht aus Papiergarn.)
  • Puppenbekleidung aus nepalesischem Papiergarn
  • Papiergarn Rollen aus Nepal
  • Auswahl an Stoffen aus Ananas-Papier
  • Silver Foil dress - Kleid 1966-1968 Polyethylen mit Glasfasern
  • Nähmuster für A-Linien Kleider von Simplicity aus den 1960er Jahren
  • Life Magazin-Artikel über die ersten Papierkleider 1968
  • Papierbikini aus Tyvek 1967-1969
  • Papierhüte
  • Papiertaschen
  • Japanische Accessoires
  • Materialproben
  • Verschiedene Papierkleider für Kinder
  • Papierkleider als Werbematerial
  • Kostüm aus Packpapier 2004
  • Schneiderbüste aus Papier - Anfang 20. Jahrhundert
  • Kleid von Sandra Backlund - Origami-Technik in weiß 2005
  • Rock von Hiroaki Ohya - Origami Technik in rot 2001 
  • Walter Van Beirendock - zu sehen ist der Design selbst, nackt reitend auf einem Bären

0 Kommentare

Rund um BH´s ...

Nicht selten täuscht er falsche Tatsachen vor. Aber das ist erwünscht. Der BH soll das, was er sanft gepolstert ummantelt, bedecken- und anheben. Bis 1910 trug eine Frau Korset oder Mieder und war darin eingeschnürt wie eine Puppe. Atemnot war die Folge, Gleichgewichtsstörungen und Fehlhaltungen kamen hinzu. Für die Erotik war solch ein zugeknöpftes Unterwäschestück eher lästig. Mary Phelps-Jacobsen, Studentin in New York, wollte vor hundert Jahren zum heiß ersehnten Debütantenball der Gesellschaft kein Korset tragen. Die 19 Jährige experimentierte vor dem Spiegel mit zwei Tüchern, an die sie Bänder genäht hatte. Sie schob die simple Kreation so geschickt über ihre Brust, dass diese komfortabel gehalten wurde. Seither gilt Mary phelps-Jacobsen als Erfinderin des Büstenhalters. Der BH hat sich weltweit durchgesetzt, obwohl ihn nur 30% der Frauen tragen, in Deutschland sind es 75%. Nicht bei allen Frauen sitzt er gut, er ist oft zu klein und zu eng. Das liege daran, dass 70% der Trägerinnen nicht wissen, welche Größe sie brauchen.

Als Hobbyschneiderin ins Fernsehen - warum denn nicht !!

Wir sind auf der Suche nach talentierten Hobbyschneidern für unser neues Fernsehformat! Bei der Sendung handelt es sich um eine Adaption des britischen Erfolgs-Formats der BBC: The Great British Sewing Bee, welches seit 2013 in der nunmehr dritten Staffel beiBBC2 auf Sendung ist und – aufgrund des großen Erfolgs – nun auch international in vielen Ländern adaptiert wird. Auf der Suche nach dem besten Hobbyschneider Deutschlands dreht sich deshalb alles um Kreativität und handwerklich sauberes Arbeiten auf hohem Niveau! Unser Ziel ist es, möglichst viele Zuschauer fürs Nähen zu begeistern! Für dieses Projekt suchen wir nun die passenden Kandidaten: Dabei sollte es sich um Männer oder Frauen im Alter zwischen 18 und 65 handeln. Nur Hobbyschneider, keine Profis! Sie sollten große Näherfahrung vorweisen können und auch mit komplizierten Aufgaben wie z.B. dem Nähen einer Abendrobe mit Applikationen etc. zurecht kommen.

mehr lesen 0 Kommentare

Bauch, Beine, puh!

Eine hauchdünne Mehrheit der Deutschen mag es nicht, wenn Kollegen allzu leicht bekleidet ins Büro kommen.

mehr lesen 0 Kommentare

Zweites Leben für Schrankleichen...

Was machen mit der alten Hose ? Die Berlienerin E.Prantner schneidert aus getragenen Kleidern neue Sachen. Das sogennante Upcycling ist ein Trend in der Modewelt, eine Massenbewegung ist es allerdings noch nicht.

mehr lesen 0 Kommentare

Das Schaufenster lebt

Die Figuren der Firma Moch in Köln

geben Mode und Zeit ein Gesicht.

mehr lesen 0 Kommentare

Schnellkontakt

Informationen

Sichere SSL-Daten Übertragung

Bezahlen und Versenden

Senioren freundlicher Service




   Laden NEWS

Spaltgasse 3, 71 522 Backnang, Stadtmitte

Mit dem Newsletter

"Tschechiens News"

erhalten Sie

Aktuelles und Wissenswertes

rund um das Thema Tschechien.

 Letzten 20 Jahre Revue passieren